Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Freitag, 25. April 2008

Das Knien

muss auch trainiert werden.
Beim Stehen ist Johanna schon sehr sicher. Was sie noch gar nicht kann - das ist das Knien, sie plumst einfach nach hinten auf den Po, wenn sie müde wird. Es konnte schon mehrmals schief gehen...
So versuchen wir, etwas für Johannas Sicherheit zu machen.
Aus dem Knien
muss sie hoch kommen, erst ein Bein,
dann das zweite, und schon steht sie!
Dann aber muss sie wieder zum Knien kommen. Ein Bein, auf dem sie nicht steht, wird im Knie "geknickt"
dann das andere Bein... - man sieht, es geht nicht unbedingt einfach...
... da ist viel Widerstand/Unsicherheit/noch nicht abgespeicherter
Bewegungsablauf zu spühren...
... aber dann geht es doch... Eine Hand griff dabei automatisch nach einer unteren Sprosse.
...und die zweite Hand auch...
Ein Momentchen ruhen, die Knien fühlen...
und es geht schon wieder von vorn...
...aufstehen... stehen bleiben... jetzt auf dem linken Bein, das rechte wird "geknickt", das linke muss dies "mitmachen"... Und so weiter. Ich habe viele Bilder gemacht, ich merke jetzt beim Durchschauen, dass das linke Bein mehrmals nicht besonders "kooperativ" war. Wir arbeiten daran.

Die Rutsche! Noch vor einigen Wochen war das Klettern bis nach oben nicht möglich.
Jetzt schafft sie mit wenig Hilfe...
... die ganze Rutsche und will eigenlich weiter krabbeln...
... wertvoller ist jetzt das Körpergefühl - es geht lieber nach unten, mit dem Bauch über die ganze Fläche...
Na, irgendwann wird sich wieder mal die Möglichkeit ergeben, auf unsere PT zu warten, dann wird Johanna ihre Wartezeit bestimmt auf der Rutsche "nutzen".

Keine Kommentare: