Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Sonntag, 13. Juni 2010

3,5 Jahre und 1 Monat =

= da sind dann... 43 Monate!

Johanna ist heute also 43 Monate alt geworden.

Sie ist 14,2 kg schwer, etwa 200 g weniger, als im letzten Monat (haben wir zum falschen Zeitpunkt damals gewogen?- da kam mir die rapide Zunahme etwas seltsam vor).

Sie ist 93,5 cm groß im Stehen, sie ist in diesem Monat endlich, nach 2 Monaten Wachstumspause, um 1 cm gewachsen. Den Jodmangel werden wir versuchen zu beheben; wer weiß, vielleicht wird sie danach wieder gut wachsen?

Der Kopfumfang ist 47 cm, keine Veränderung.

Sie trägt Kleider in der Größe 98-104.
Sie trägt Schuhe in den Größen 24-25, die Füße sind um eine Größe definitiv gewachsen.
Den Besuch beim Orthopäden für die Schuheinlagen habe ich für den kommenden Monat vertagt, sowie den Besuch beim Augenarzt (wegen der Weitsichtigkeitskontrolle und des Stereosehens), ich war in diesem Monat einfach viel mit mir selbst beschäftigt.

Johannas Wortschatz wächst jeden Tag.
Sofa, Seife, Kasse, bezahlen, helfen, Hilfe, Hof, Pferd, Himmel, Hand - alles gemischt. Wir schauen uns die Bilderbücher an, und jetzt habe ich eine andere Taktik. Ich sage dann: schau mal, Johanna, hier ist eine.......pause...........und Johanna sagt "Straße!" und so weiter.

Einige Wörter werden bereits mit einem Artikel gebraucht: das Auto, das Bär-Buch... Es kommen Sätze mit Dativobjekten wie "Mama Nanna helfen" vor und es sind Possessivformen zu hören: Mamas, Papas, Marias... nicht alles habe ich notiert und Vieles habe ich einfach bereits vergessen. Jetzt überlege ich mir, woran genau mein Streß liegt - etwa dass sie nicht sprechen wird? oder nicht richtig? - deshalb ist auch der Wunsch da, alle Schritte zu merken...

Der letzte Logo-Bericht ist sehr positiv ausgefallen, "Johanna übt fleißig vor dem Spiegel verschiedene Mund- und Zungenbewegungen, kann mit den Lippen über 15 Sek. eine Salzstange halten, gebraucht "ich""... "Insgesamt sind viele erfreuliche Fortschritte" zu beobachten.

Ich werde den Bericht beenden, der Fernseher ist leider an, im ganzen Haus (es kommt mir so vor) hört man die Tröten der Zuschauer. Ich werde agressiv und ich denke, dass es dieser Menge in den Tribunen oder den Spielern nicht anders geht. Ich kann mich zurückziehen, aber was machen die Einzelnen in den Stadien, wenn es ihnen zuviel wird?

Keine Kommentare: