Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Sonntag, 17. Mai 2009

Ein Sonntag

wie nicht jeder andere...
(etwas später, aber doch veröffentlicht)

Der Papa hat heute Zeit, mit und in den Zoo zu gehen! Es regnet, aber wir sind abgehärtet und wir wohnen in Osnabrück. Wir können unsere Jahreskarten nicht finden, aber man lässt uns trotzdem herein. Wir sind fast alleine hier. Diesmal gehen wir den Rundgang "anders ´rum", weil wir das Ende nie mitbekommen.
Hier ist ein Tier, das Johanna erkennt und sogar nennt: "Affffe", das kann man sogar verstehen.Die Kunst, die Treppe zu laufen, beherrscht sie langsam.
...und hier will sie zeigen, dass einer der Nashörner gerade unerwartet schnell weggelaufen ist.
Diesen Spielplatz mit einer Brücke konnten wir aus Müdigkeitsgründen nie sehen - aber jetzt ist Johanna voll dabei. Sie will klettern!
und das schafft sie perfekt, danach ist sie vorbildlich heruntergekommen.
Diese "Dino-Eier" waren meiner Meinung nach eine echte Herausforderung für sie. Eine sache, darin zu sitzen und nett winken, andere Sache -
zu versuchen, in das andere Ei zu gelangen und durch das dritte herauszukommen...

Es hat ein wenig gedauert, aber dann traut sie sich doch!
Maria möchte aber noch zu Johanna hineinkommen - und wird gleich "Hoppe hoppe Reiter" auf ihrem Bauch erleben, da Johanna alles im Ei plötzlich gemütlich und weich vorfindet...
Johanna zeigte uns immer wieder, dass sie sich weiterhin "auf ihren zwei" bewegen wird.
Maria und Papa wollten die neuen Bauten sehen. Bei mir sind immer gemischte Gefühle im Spiel, wenn ich all diese liebevoll gearbeiteten Häuschen und Zäune und Spielgeräte sehe - das sind ja überall 1-€-Jobbler am Werk gewesen... Schön und gleichzeitig Schade, dass so viel Energie hier "festgebunden" wurde...
Johanna muss über eine kleine Abgrenzung - für sie kein Problem, sie schaut nicht mal nach mir...
...und schon sitzt sie auch darin!
...und damit es klar ist, dass sie alleine hineinkletterte, und damit es klar ist, dass sie wirklich alleine hinein kletterte, kommt sie genauso geschickt heraus.
Der Regen hat uns doch nach Hause "geschickt", unterwegs haben wir uns Vieles für den Rest des Tages vorgenommen.

Keine Kommentare: