Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Dienstag, 10. März 2009

Schnell, schnell, die Frühförderung kommt!

So rannte ich heute ins Haus hinein,
ich war etwas später, wir mussten noch decken und essen und dann abräumen...
In meiner Hektik habe ich vergessen, Johanna die Jacke abzunehmen.
Sie kam in die Küche, öffnete den Geschirrschrank...
und...
holte ihren Teller!und deckte sich den Tisch...
und weiter für alle anderen offensichtlich auch!..
Mensch, ich werde leider nie erfahren, was sie sich dabei gedacht hatte...


Von der FrüFöStunde habe ich leider aus verschiedenen Gründen nur wenig mitbekommen...

Johanna bekam gerade eine Zaubertafel in die Hand.
Wir besitzen noch keine solche, Johanna hat - nach meinem Kenntnisstand - noch nie eine gebraucht.
Sie begriff sofort, was man damit machen kann!
Erstaunlicherweise begriff sie sofort auch, wozu der rote Hebel sei... Wir Erwachsenen konnten uns nur fragend anschauen... Wieder gemalt und wieder abgewischt... Und alles in wenigen Minuten begriffen!!! Aber dann wollte sie den Stift woanders ausprobieren... Unerwarteterweise auf dem Arm unserer FrühFöBegleiterin... Und auf der Wange auch...



Dieses Staunen kann man verstehen: wieso malt der Stift denn nicht?
Tja, Johanna, das klappt nur hier, auf der weisen Fläche!
Wieder den Hebel betätigt, ohne dass es erklärt wurde...
Und dann passierte etwas Interessantes: Johanna waren unsere Tipps zuviel. Sie wollte, wie es schon oft am Tag vorkommt, ALLEINE mit ihrem neuen Spiel sein!
und sie malte etwas, was in die Richtung RUND gehen könnte - das beobachten wir alle zum ersten Mal.
Man braucht nicht zu raten, was für ein Geschenk Johanna zu Ostern bekommt!

Nach der Stunde hat sie geholfen, die Sachen abzuräumen.
Bitte beachten: sie geht, sie geht alleine, sie hält das Buch vor sich und sie fällt nicht!
Das waren wieder nur einige Schritte, aber das ist für mich schon ein sichererer Umgang mit eigenem Körper.
Schade, dass ich nicht die ganze Zeit dabei war.

Keine Kommentare: