Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Samstag, 24. April 2010

Etwas Sonne tanken

Das Haus ist kalt, den Garten belegen Berge von Baumaterialien, draußen ist windig... Ich wollte mit Johanna in die Sonne. Auch wenn es eher seltsam aussieht, an einer befahrenen Straße zu spielen, habe ich nur vor dem Haus eine sonnige Fläche gefunden. Hier wird dann auch gespielt! Nach und nach brachten wir viele Sachen aus dem Kinderzimmer, Johanna hat sogar draußen ihr zweites Frühstück gegessen. Ich konnte sie für zwei-drei Minuten alleine lassen, sie blieb dort spielen.Nach dem Mittagsschlaf stand die Sonne anders, aber "unser" Fleckchen war immer noch schön warm - wir verbrachten dort also fast den ganzen Samstag. Johanna blieb im Vorgarten oder auf den Fußgängerwegen und ich dachte, dass wir langsam auf der Starße etwas sicherer sein können...

Bevor wir die Sachen hineintrugen, bin ich auf die andere Straßenseite gegangen, um die Fassade zu knipsen - wir bereiten unsere Baumaßnahmen vor. Vor einigen Tagen bekam Johanna einen alten Fotoapparat zum Spielen. Als ich die Fotos machte, rief sie laut "Nanna auch". Ich habe das nicht wahrgenommen. Sie rannte ins Haus. Ich nahm einen der Stühle ins Haus, wischte ihn kurz ab, danach kam ein Telefonat...

Wo ist Johanna?

Mensch, sie ist darußen!

Ja, Johanna war draußen. Mit ihrem Fotoapparat. Sie wollte eben auch die Fassade fotografieren, und zwar von der anderen Straßenseite. Den Verkehr hat sie lahm gelegt. Eine Fahrerin ist bereits ausgestiegen, um das Kind von der Fahrbahn weg zu tragen... Soviel zum Thema Sicherheit... Jo.

PS. Wer wissen will, wie es mit Johannas Wirbelsäule aussieht, kann den Beitrag zum 22. 04 2010 lesen.

Keine Kommentare: