Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Donnerstag, 8. April 2010

Die Sicherheit auf der Sraße...

das müssen wir Johanna beibringen... Es wird anders nicht gehen, nicht auf unserer Straße, sie muss schon selber auf sich aufpassen können.

Als Maria klein war und dieses Problem auf unserem Stundenplan stand, habe ich einen überfahrenen Igel auf der Straße gesehen. Ich nahm Maria mit und wir gingen dorthin. Einmal zu sehen reichte ihr, für immer und ewig Respekt vor den fahrenden Autos zu bekommen.

Nun ist Johanna mit dem gleichen Thema dran. Vor zwei Jahren, als sie noch nicht laufen, aber krabbeln konnte, ist sie aus dem Haus gekrabbelt und ein Fahrer holte sie von der Fahrbahnabgrenzung, auf der sie saß und den Autos zuwinkte. So begann unsere Phase der "erhöhten Aufmerksamkeit". Mit dem Laufen vor einem Jahr kamen natürlich diese Fragen wieder, vorbei sie an Geschwindigkeit zugelegt hat.

Heute hat Johanna dem Papa in der Einfahrt Gesellschaft geleistet, als er Marias Fahrrad reparieren wollte. Ich sagte nur, dass sie bitte ins Haus kommen soll, um die Jacke anzuziehen. Das tat sie. Ruhig ließ ich sie nach draußen, in die Einfahrt, gehen.Nach ca. 15 Minuten kam Johanna wieder und sagte, dass Maria nicht da war. Der Papa auch nicht. Ihre Wangen waren rot, das Gesicht frisch - sie war wirklich draußen und kam gerade ins Haus zurück. Aber wo war Maria? Im Badezimmer hörte ich das Wasser in der Dusche laufen... Der Papa saß im Büro... Wir hätten uns absprechen müssen...

Aber klar, Johanna war draußen alleine. Jo. Und das auf unserer Straße!
Ich ging mit ihr zusammen nach draußen, um "die Autos zu zählen" - da wollte ich meine "Gefahrenlehre" auch mit unterbringen...

Pech... Keine Autos...
Johanna weiß, was zu tun ist.
"Auto!" - wird laut gerufen.
Tja, leider nichts...
Da ist doch eins!
Eins? - das Fingerchen zeigt "eins"...
Zwei?
Auf jeden Fall hat Johanna "mehr Autos" gesehen - das heißt bei ihr "viele Autos". Wir verbleiben so, dass sie bitte immer auf dem hellen Streifen geht und nicht auf dem roten und schon gar nicht auf die Fahrbahn... Mal sehen, wie lange unsere Verkehrserziehung noch dauert...

Keine Kommentare: