Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Sonntag, 25. April 2010

Am Alfsee

Unser Vorhaben, den Osnabrücker Zoo heute vormittag zu besuchen, haben wir bereits kurz nach der Autobahnabfahrt verworfen. Es wurde uns klar, dass wir dort unter einer Besucherlavine erdrückt werden. Wo wollen wir unseren Sonntag verbringen? Der Alfsee ist nah - also dorthin!
Wir waren belohnt: ein blauer See, Wind und kaum Menschen...
Bei diesem Foto muss ich denken, dass ich Johanna selbstverständlich, wie allen anderen, etwas in den Becher einschenke und nicht mehr überlege, ob sie das Trinken meistert. Kein Lätzchen ist nötig, der Pullover bleibt trocken. Nur der Fuß hilft wie immer mit :-)Das mit den nackten Füßen dauerte nicht lange: sie wollte doch nicht barfuß laufen.
Das war einfach schön und menschenleer,
wir konnten bei Johannas Trotzen und Nicht-gehen-wollen ganz in Ruhe abwarten...
Johanna und Papa sind dann doch zu einem Kompromiss gekommen, am Ende des langen Weges gab es für alle etwas Leckeres.
Danach wollte Johanna ein unbekanntes Spielplatz erkunden.
Diese Rutsche schien mir sehr wackelig und nicht sicher genug zu sein, aber was soll ich da dazwischen reden?
Sie will ja nach oben, und das tut sie auch!


Ich musste die letzten Stufen "sichern", und immer und immer wieder...
Danach hat der Papa diese wichtige Position übernommen...
...und schon wieder rutschte unser Mädchen nach unten - das ist das erste Mal in ihrem Leben, dass sie so problemlos mit einer hohen Rutsche umgeht und mit einer Leiter hoch klettern muss.
Hier sind noch zwei Aufnahmen aus diesem Tag: Johanna spielt "Kugel rollen" - alles ist naturgetreu simuliert, sogar Geräusche...
...sie hat das Gerät selber entriegelt und sich das Spiel selber gefunden.
Nach Marias Geburt wog ein Notebook einige Kilos wegen des Akkugewichts, eine Internetverbindung war Luxus mit einem Kabelsalat, mein Fotoapparat war dick und massiv... und die kleine Johanna ist in wenigen Sekunden "drin", sie schaltet sich ein eben geladenes Lied ein, knipst ihre Füße unter dem Tisch und spielt mit den Kugeln, die täuschend echt und laut rollen... was wird wohl aus all dieser Technik werden, wenn Johanna in Marias jetzigem Alter sein wird...?

Keine Kommentare: