Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Dienstag, 7. April 2009

Ein schönerer Morgen

Ein gutes Frühstück gehört dazu. Endlich isst Johanna wieder. Und das sogar ganz alleine, ich MUSS weg! Sie kann den Joghurt bereits alleine aufmachen, ich möchte dann doch dabei sein, um später nicht zuviel putzen zu müssen, aber das klappt schon ziemlich gut.
Es wird mit Appetit gegessen! Endlich!

bis zum letzten Löffel!

Die Sonne ist wieder da, wir gehen auf den Berg spazieren. Es ist nicht besonders leicht, den Kinderwagen zu schieben... Aber man wird mit DEM Blick belohnt!
Johanna findet hier auch alles toll, sie kann in diesem Jahr schon laufen, und nicht nur am Mäuerchen entlang! Die Regenfälle haben alles abgewaschen, alles ist grün, frisch und sauber. Es ist ja in Spanien, wo es ganz viele Hundebesitzer gibt, nicht immer der Fall...
DAS wird mir aber doch zu bunt... Das Klettern habe ich nicht eingeplant, unter uns sind etliche Meter Abgrund...
Wir gehen lieber Blumenkränze binden - was für ein Luxus - aus den frischen Lavendelblüten!!!!
Den Geruch kann man nicht fotografieren, den Kranz will Johanna lieber als Kette tragen...
So bleibt der Berg Toix in unseren Erinnerungen in diesem Jahr: kalt, windig, mit Lavendelduft und Wollpullover...
...das muss ich einfach nochmal zeigen...
Jedesmal nehme ich mir vor, etwas Lavendel nach Hause zu bringen. Aber jedesmal stelle ich fest: alles, was von DORT kommt, verliert auf dem deutschen Boden seine Kraft - ob der Lavendelgeruch, ob der Geschmack einer Tomatenteigtasche oder schwarzer Oliven oder oder...
Es war diesmal so kalt, dass wir nicht auf die Idee kamen, Sangria zu besorgen. Schade, in Deutschland wird sie nicht so schmecken.

Keine Kommentare: