Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Montag, 9. Februar 2009

Noch ein Termin

am gleichen Tag - es ist nicht einfach, alles hinzubekommen. Aber eine halbe Stunde ist kein großes Ding, Anziehen-Einsteigen-Anschnallen ist eingeübt, und Johanna freut sich. Heute wurde ein Anfang gelegt:
es werden noch viele Jahre vergehen,
Johannas Stuhl wird wachsen,
und Johanna wird hier üben.
So lange wie es nötig ist, um ihre Sprachpotentiale entfalten zu lassen.

Erst wird auf ein Wattebällchen gepustet - Johanna fängt es gern, pustet aber nicht...
Ein leichter Ball wir zu Johanna "gepustet".
Sie fängt,
und versucht, zurück zu pusten...
Das klappt überhaupt nicht, der Ball bleibt in der Hand...
Und mit dem Spiegelbild will sie sich auch noch unterhalten!.. An diese "Ablenkung" muss sie sich aber gewöhnen. Gehört zu jeder Logopädie-Einheit.
Danach gab es etwas Ruhigeres zu tun: ein Buch wurde aufgeschlagen... Johanna zeigt gerade das Bild "die Nase" - und danach bei allen anwesenden Personen.
Hier sind Dinge, die man "essen" kann - dazu ist die Geste.

Das Wort "Gabel" hat sie bei ihrem Tagesbruder gelernt, nur sie kann nicht aussprechen.
Ich habe keine Ahnung, wie sie "Rosinen" erkannt haben konnte - unsere Rosinen, die ich in letzter Zeit kaufte, sind groß und bernsteingelb...
Unsicher... was kann sie hier überhaupt zeigen?
Sie zeigt "die Uhr"!
Der Vogel kann "fliegen"!
... und hier ist ein "Baum"...
Erst auf dieser Seite konnte sie ihre richtigen Kenntnisse zeigen.
Ihre Sprachnetwicklung hat im Moment ein wenig Leerlauf. Sie bleibt bei "Muuuuuh" und "Wow-wow!" und Ä.

Ich habe Johannas Haare geschnitten. Früher waren sie vorn schief, von rechts nach links, jetzt ist es umgekehrt - nach dem Schneiden sind die Haare links kürzer...

Ich muss etwas zu ihren kleinen und großen und uns nicht klaren Wehwehchen sagen.
Einmal vor 8 Tagen habe ich nach Johanna nach ihrem Einschlafen nicht nachgeschaut. Als ich sie dann nach zwei Stunden sah, hat sie sich aus der Decke und dem Schlafsack "befreit" und lag da, ganz kalt, mit einer leichten BWHose, in einem Zimmer ohne Heizung. Oh je... Sofort habe ich sie mit meinem wärmsten Schultertuch zugedeckt, bald war sie wieder warm... Diesmal ist es gerade gut gegangen...
Letzten Donnerstag wurde sie am frühesten Morgen wach und schrie. Es half nichts, es war das erste Mal, dass wie so etwas von ihr gehört haben. Nach fast einer Stunde Geschrei gab ich ihr etwas Zahngel auf das Zahnfleisch - in wenigen Minuten schlummerte das Kind wieder friedlich...
Heute Morgen war das Gleiche, mit einem fast agressiven Kauen am Schnuller, - nur jetzt bin ich etwas vorbereiteter... Bei der Tagesmutter war sie wohl müde nach dem zu kurzen Schlaf, aber unauffällig... biss nur in die Möbelstücke... Sie hat seit Samstag einen leichten Husten, der sich aber seltsam anhört. Es ist uns uberhaupt nicht klar, was sie hat, alle Erscheinungen sind verschwommen und kommen wenige Male am Tag vor...

Kommentare:

Ulli hat gesagt…

Liebe Irina,

hab ich schon mal gesagt, wie hübsch Johanna ist? So ein schönes Kind! Gerade solche Bilderfolgen wie hier liebe ich anzuschauen. Ich könnte sie grad fressen. Ihr könnt mächtig stolz sein.

LG Ulli

Johanna schaut in die Welt ... hat gesagt…

Hi Ulli, lieben Gruss von uns und danke für die netten Worte! wir sind stolz auf jedes erkannte Bild, jeden Schritt und sonst auf jede Kleinigkeit! Sie hat unsere Erwartungen längst übertroffen, auch wenn so viele Dinge auf sich warten lassen...
LG Irina