Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Freitag, 26. Juni 2009

Letztes Mal...

zum Baby-Schwimmen... Wie wir uns auch vorgenommen haben, ging Johanna noch zu einem letzten Kurz, damit sie bis zum Schuljahresende schwimmen kann. Danach werden wir etwas anderes suchen. Sie kennt hier schon alles, fühlt sich sehr wohl und hat immer viel Spaß. Die Zeiten, als sie weinend aus dem Wasser gehen musste, sind längst vorbei.
Früher spielte sie mit dem Wasser
jetzt greift sie zu "Quelle"... Hier sieht man einen klaren "Nein"-Ausdruck - sie will nicht springen, sie will noch sitzen bleiben...
Aber irgendwann springt sie doch...
Die Aufgabe war: sich auf der Matte aufzurichten und zu Papa zu laufen... Sie krabbelt dagegen nach hinten und ins Wasser... Und hinter uns steht eine "Schlange"...
Tja, hier auch nur "nein!" - sie will alleine laufen!
Damit wir nicht immer einen Stau erzeugen, macht Papa lieber etwas anderes...
Das Tauchen wird sie auch irgendwann beherrschen...
Nach dem Schwimmen hat sie Papa gezeigt, dass sie wohl in der Lage ist, alle Türöffner und Schalter zu betätigen, alle automatischen Türen zu passieren und das Gebäude selbsttändig zu verlassen... Bis zum Ausgang haben wir sie nur begleitet...
Das Laufen, und zwar in eine "richtige" Richtung, ist nicht einfach zu erlernen. Hier ist die Aufgabe: Johanna, du gehst Mama nach!
Das hat diesmal funktioniert. Bis zum Auto, etwas wie 150 m, ist sie alleine gelaufen.
Heute verabschiedeten wir Maria ins Zeltlager. Wie es bereits im letzten Jahr war, fiel mir der Abschied und mein Aufenthalt in der Elternschar, unter den Menschen, die mich nicht mehr zu kennen scheinen, schwer. Blicke einer Frau haben mich immer wieder "verfolgt", das war schon fast unangenehm. Es waren bohrende, fragende Blicke... "kann sie überhaupt noch lachen? kann sie überhaupt noch gehen, ohne unter der Last der Behinderung des Kindes zu zerbrechen? hat die Schwester bereits Schaden bekommen? Wird es unseren Kindern schaden, wenn diese Frau sie mit ihren Blicken streift? Sie muss hier weg!" - so etwas oder eine ähnliche Palette an Gesichtsausdrücken und Gedanken konnte ich mitbekommen... spüren? fühlen?.. Tja, ich gehe schon, gute Frau. Es ist für mich sowieso hier alles fremd geworden...

Keine Kommentare: