Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Dienstag, 20. Juli 2010

Dringend

Es ist 14:46, Dienstag.
Wir saßen eben am Tisch und tranken Saftschorle mit Eiswürfeln. Johanna hat das Wort "Eiswürfel" ausgesprochen und durfte deshalb einen Würfel in den Mund nehmen und draufbeißen. Als sie ihn aus dem Glas bekommen wollte, biss sie - glaube ich - noch zu früh, und zwar auf den Glasrand. Einige Scherben, 4x5 mm, landeten im Mund, sie stoppte leider nicht und biss noch einmal drauf. Wir ließen sie alles aus dem Mind herausspucken, was sie da hatte. Geblutet hat sie nicht, nur an der Wange, wo der angebrochene Rand kratzte, war ein kleines Blutströpfchen.
Sie bekam sofort eine Scheibe Leinsamenrot mit einem Löffel Olivenöl, viele Gummibärchen und jetzt futtert sie Trockenpflaumen, die sie zum Glück mag.
Was kann ich noch tun? Danke im Voraus.

Kommentare:

Claudia hat gesagt…

oh je, ich weiß zwar nicht, was noch zu tun sein könnte....aber ich wünsche alles Gute!!! Vielleicht einfach mal beim Kinderarzt anrufen und fragen, ob es noch etwas gibt, worauf man achten müsse?

Herzliche Grüße,
Claudia

Anonym hat gesagt…

Hallo,

unsere alte Hausärztin hat uns Kinder früher, wenn uns das wieder mal passiert ist, rohes Sauerkraut essen lassen. Das würde die Scherben angeblich ummanteln, so dass auf dem Weg durch die Verdauungsorgane nix passiert.

Liebe Grüße

Petra

Strickschneckle hat gesagt…

ich würde das von nem kinderarzt beurteilen lassen. vllt. vorab telefonisch.

ich drück die daumen, dass johanna keine scherben erwischt hat.

Sonea Marianne hat gesagt…

Puuuuuh! Ich hab keine Ahnung! Aber ich drück Euch die Daumen, dass Johanna den kleinen Scherbenhaufen im Bauch rückstandslos wieder los wird.

Lieben Gruß
Katharina