Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Freitag, 13. Juni 2008

19 Monate. Meilensteine groß, klein und klitze-klein...

Den letzten Monat in der Position eines Kleinkindes hat Johanna gut gemeistert und machte wieder viele kleine und große Schritte und Schrittchen in der Entwicklung.
- Sie krabbelt sicher und schnell, sie steht sicher am Sofa oder Ä., sie kann an den Händen eines Erwachsenen gehen, und zwar sogar die Stufen hoch und herunter - heute zur Feier des Tages ging sie mit Papa hoch in Mamas Arbeitszimmer - 14 Stufen, eine Ebene.
- Sie kann bei uns praktisch mitessen, nur unsere Mittagessenzeitplanung stimmt mit ihrer nicht immer, deshalb wird für sie doch extra gekocht.
- Sie trinkt aus ihrer Schnabeltasse und aus normalen Tassen, aber noch nicht alleine.
- Sie ist gern im Wasser, sie bewegt sich mit Schwimmflügeln alleine forwährts, sie kann tauchen, UND sie macht AUGEN ZU vor dem Untertauchen!!!
- Sie nimmt gern Kontakt mit anderen Menschen und Tieren auf, sie hat keine Angst, nur ein großes Pferd war ihr nicht so geheuer...
- Sie liebt Musik und zeigt auf den Rekorder, wenn sie CD hören möchte. Auf die Frage "Wollen wir Musik anmachen?" antwortet sie mit einem breiten Grinsen.
- Sie beteiligt sich aktiv an den Fingerspielen und macht bei der Schwester Vieles nach.
- Sie meldet sich nachts zur Toilette - allerdings nur in der ersten Hälfte der Nacht.
- Sie braucht durchschnittlich 2, max. 3 Windel pro Tag
- Sie sagt 13 Wörter und die Sätze wie "Da Ball" "Da Papa" "Da Uw-wuw"
- Sie macht beim Zähneputzen gern mit
- Es gibt schon kleine Fenster für eine Kommunikation mit ihr ( Fragen - Antworten)
- Sie mag ihre kleinen Rituale beim Schlafengehen, sich verabschieden etc. - nur die Objekte, von denen sie sich unbedingt verabschieden muss, sind immer zahlreicher - also es dauert dann bei uns...
- Sie hört aufmerksam den Gesprächen zu und "beteiligt" sich manchmal nicht sehr leise.
- Sie hat 6 Zähne
- Sie weiß, dass sie eine Tischdecke, eine Jacke etc. zu sich ziehen muss, um an einige Dinge zu kommen.
- Sie weiß, was "nein" bedeutet. Sie räumt keine Bücherregale aus, sie zieht nicht an den Kabeln, sie zieht im Kinderwagen ihre Schuhe nicht aus, sie befreit sich nicht aus den Gurten am Kindersitz und geht nicht an die Schultasche der Schwester.
- Sie ist mir ein wenig zu schnell - beim z.B. Teller auf dem Tisch greifen, Eier im Einkaufswagen verteilen, Mamas Kaffetasse am Rand schnappen - und ich bin NICHT LANGSAM!
- Sie lernte es, af allen 4-en zu gehen - wenn ihr der Boden zu kratzig zum Krabbeln scheint.
- Sie schüttelt Hände bei Begrüßungen wie ein Bundeskanzler.
- Sie kann einige Tiere erkennen und einige Tierstimmen nachahmen, aber beim Anblick eines Tieres kommt erst grundsätzlich "uw-wuw!"
- Sie hat mit uns gezeltet und mit dem Boot gefahren - es hat alles geklappt, dank ihrer besonderen Kooperationsbereitschaft.
- Sie kann Duplo-Steine auseinanderbauen, aber noch nicht zusammensetzen.
- das Lenken auf dem Dreirad gelingt ihr langsam.

Was wir noch zu machen haben:
- aus Bauklötzen gezielter bauen
- Farben lernen
- weitere Zähne bekommen
- mit dem Dreirad weiter lenken lernen
- Puzzle-Spiele üben und Formen zuordnen
- weitere Körperteile lernen und bei den Tieren und Menschen zeigen
- weiter "lesen" und Bilder erkennen lernen
- weitere feinmotorische Fertigkeiten mit einfachen alltäglichen Gegenständen erwerben
- kleine Rollenspiele üben
- anfangen, selbständig zu essen und zu trinken
- aufzustehen vom Boden
- Blumen riechen

...das reicht erstmal...

1 Kommentar:

Mia hat eins mehr hat gesagt…

Liebe Irina,

bei dem Satz "sie schüttelt Hände wie ein Bundeskanzler" mußte ich tatsächlich lachen. Du schreibst immer so schön. Übrigens, heute habe ich an Euch gedacht, wir haben bei Lotte/ Osnabrück 4 Stunden auf der A1 im Stau gestanden ;-)