Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Samstag, 17. November 2007

Das zweite Jahr fing an...

In den Tagen, die Johannas Geburtstag folgen, ist es für mich nicht einfach, mein inneres Gleichgewicht zu halten.
Es kommen Gedanken und Gefühle hoch, die uns unmittelbar nach der Geburt überwältigt und überrollt haben.
Es ist schlimm, an die Geburt zurück zu denken.
Es ist schlimm, an die Zeiten in der Münster-Klinik zu denken.
Es ist schlimm, an die Zeiten auf der Intensivstation zu denken.
Es ist schmerzvoll, an das letzte vernichtende Gespräch mit meinem Frauenartz zu denken - heute ist gerade 1 Jahr her...
Es ist sehr schmerzvoll, an die Isolation zu denken, in der ich seit einem Jahr lebe... Man (und frau vor allem) meidet mich...
Johanna ist nicht getauft worden...
Unser Pastor hat sich trotz Einladung nicht getraut, unser behindertes Kind zu besuchen...

Soll ich jetzt auf "post veröffentlichen" drücken?
Doch.
Her mit der Sprache.
Hinter den bunten Bilden ist die Wahrheit manchmal nicht zu sehen...

1 Kommentar:

Ulli hat gesagt…

ich weiß noch genau, wie es damals an Marinas erstem Geburtstag war! Ganz genau so! Aber glaub mir, es wird mit jedem Jahr besser. Du hast ja bald auch die Erinnerungen an die Geburtstage und nicht nur an die Geburt und die schlimmen Gefühle danach.

LG Ulli