Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Sonntag, 1. Mai 2011

Wo sind wir bloß gewesen?

Und wo sind wir immer noch?

Dieser Tag liegt schon eine Weile zurück, der Bericht wird mit Verspätung veröffentlicht...
19.03.2011

Um 6:00 Uhr morgens stiegen wir in den Zug, um einen Schritt weiter in Johannas Zukunft sehen zu können...

Groß angesagt... und das ist so.

Johanna kommt mit - natürlichm nehmen wir unsere (auch zukünftige) Mitarbeiter mit!

Der Mund ist nun mal leider schmutzig - ein Nutella-Brot wurde im Zug zum Frühstück verputzt. Sie blättert gerade in einem Buch, das wir heute durch(laufen)arbeiten müssen.Und während Johanna, in unserem alten (noch-Tibet)-Buggy ein zigstes umsonst-Eis verspeist, erkundigen sich die Eltern nach dem Kaffee-Brüh-Verfahren, Haussystemsteuerungen und anderen wildfremden Dingen, die sie in ihrem bisherigen Berufsleben nie angefasst haben.
Der Tag war lang, übefüllt von Infos und Emotionen. Wir wurden viel beraten. Erst, wie es sich auf solchen Veranstaltungen gehört, mit viel Druck und Wunsch auf Kundenbindung. Allerdings, nachdem die Blicke auf unsere (zukünftige) Mitarbeiterin fielen und wir unser Vorhaben deutlich machten, wurde der Ton schlagartig geändert und es wurde so in etwas fortgeführt: Mensch, dann fangen Sie einfach an! Und wenn Sie unser Gerät/Maschine/Schrank irgendwann brauchen, melden Sie sich, Sie werden es/sie/ihn in 24 Stunden bekommen! Versprochen!

Da wir auf dem Rückweg umsteigen mussten, haben wir am späten Abend noch eine kleine Mahlzeit zu uns genommen - man sieht Johanna, die stolz auf einem Hochstuhl sitzt!


Es ist bereits dunkel, der Papa ist ganz kaputt, nur Johanna hat noch Kräfte, uns zu beschäftigen... Und da es mir ziemlich klar ist, dass nicht jeder aus diesem bericht schlau geworden ist, zeige ich noch ein paa suuuuper spannende Sachen, mit denen wir uns auseinandersetzten.
Hier ist unser Einkaufswagen von vorgestern...
Hier ist Johanna, die mit ?Feuer? im Auto spielt...

Und hier ist Johanna, die, schwer begeistert von Mamas Erlaubnis, alle möglichen eßbaren Substanzen mit Hingabe auf der Tischdecke verschmiert.

Haben wir vielleicht einfach nicht alle Tassen im Schrank?
Ihr, die uns eventuell vermisst haben, können gern raten, war Johannas für eine Zukunft so einleuchtet...
???
Ich bin gespannt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich versteh nur Bahnhof ;-) aber ich freue mich, wieder von der kleinen Johanna zu lesen.

LG Katja und Felix

Jeremy-Jermaine hat gesagt…

lach, ick versteh uch nur bahnhof und abfahrt :D ...

lg Nike

kiki-s hat gesagt…

Ich bin zwar auch nicht richtig schlau geworden, aber es hat was mit Küche bzw. Küchengeräten zu tun.
Und da ich vermute, dass ihr die Messe in Hamburg besucht habt, muss es schon um etwas *Professionelles* in dieser Richtung gehen.
(Eis)-Cafe??

Gespannte Grüße, Kerstin

Beatrice hat gesagt…

Ich weiss worum es geht, und wünsch Euch alles Gute für diesen Weg.
Sag bescheid wenns soweit ist, wir würden gern Gäste bei euch sein.

LG Beatrice