Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Dienstag, 1. März 2011

Das mit unserem Reiten...

wird mit der Zeit nicht so berauschend... Grundsätzlich passiert Folgendes: Johanna fängt an, sich in den Pausen zu langweilen, und geht auf Entdeckungstouren. Ich muss hinterher laufen, sie einfangen und erklären, dass sie nun an der Reihe sei... kein Spaß weder für sie noch für meinen Rücken...

Hier sind einige Aufnahmen aus den Momenten, in denen sie sich doch neben/auf dem Pferd aufhielt...

Nach dem kalten Winter verliert das Pferd eine Menge Haare... alles muss herausgekämmt werden. Einen kleinen Beitrag bei der Pflege leistet Johanna auch.

Im Sattel ging es um kleine Koordinationsübungen
und sogar um eine richtige Sitzposition beim Traben (was Johanna nicht besonders gelingt, wie man sieht).
Beim Absteigen hält sie sich an die Regel - immer schön festhalten...

Ich denke, es ist an der Zeit, etwas an ihren Reiteinheiten verändern zu müssen. Ich investiere viel Zeit, aber sehe nicht viel Erfolg in dieser Stunde. Johanna sollte sich in die Gruppe einfügen, höre ich ... Sollte sie das überhaupt? Na klar, sie geht ja in die Schule, das Verhalten im Unterricht etc... mit den Klassenkameraden... Geduld... Warten lernen...

Manchmal protestiert in mir mein Inneres: Mensch, dieses Kind wird ja nie so richtig integriert sein, Freundschaften sind fragwürdig, Partnerschaft im Moment unvorstellbar... muss sie sich da trotzdem überall einfügen? Wenn sie alleine bleibt, nicht eingeladen wird etc., dann ist das so.

Solange sie uns hat, ist das schon erstmal nicht der Fall. Den Rest wird sie irgendwann alleine meistern müssen...

1 Kommentar:

Rike hat gesagt…

Liebe Irina,
gerne lese ich immer wieder hier und wünsche Johanna gute Besserung!
Mein Kommentar kommt trotzdem zu diesem etwas älteren Beitrag. Es klingt so traurig, dass du sie (manchmal) nicht in einer Freundschaft oder in einer Beziehung sehen kannt. Warum denn nicht?
Natürlich, am vollen intergriert sein mangelt es leider in unserer Gesellschaft und die Köpfe vieler Menschen sind voller Vorurteile.
Aber bestimmt wird Johanna Freunde finden!!