Johanna steigt in den Kindergarten ein

Lilypie Fourth Birthday tickers

Mittwoch, 8. September 2010

Selber aussuchen, selber schmieren

und dann natürlich selber essen.

Die Stadt Osnabrück und der KiGa in deren Auftrag arbeitet daran, den Kindern eine gesunde Art des Frühstücks beizubringen. Wäre Johanna in den Waldorfkindergarten gegangen, hätten wir das Thema nicht. Aber die Allgemeinbevölkerung hat nun mal verschiedene Vorstellungen und es wird mal einem Kind ein Muffin oder eine süße Riegel o.Ä. mit in die Frühstücksdose gegeben... In der kommenden Woche bekommen alle KiGa-Kinder ein kostenfreies gesundes Frühstück im KiGa, jedes Kind kann selber entscheiden, was es aus dem Angebot essen möchte, und kann sich das Frühstücksbrot selber "gestalten". Frische Brote aus einer Bäckerei "um die Ecke" werden morgens besorgt, etwas Butter, Käse und Wurstaufschnitt ist auch dabei, dazu Gemüse und Obst, auch Müsli hat man zur Wahl - was will man mehr? Wir als Familie sind schwer begeistert.

Seit drei Tagen ist Johanna dabei, ihre Brote selber zu schmieren - wir üben ja schon mal vor. Zu Hause ist sie eher ein Wurstesser, bei der "Lehrerkonferenz-Betreuung" (ich muss mir einen anderen Namen dafür aussuchen) mag sie lieber Frischkäse, im KiGa aß sie auch Hartkäse - weil er vielleich in hübsche "Fingerchen" geschnitten wurde :-)

Am heutigen Morgen ist Johanna sehr früh aufgestanden, wir begannen früh mit unserem Tag und Frühstück - sie wollte auch dabei sein. Und mitessen natürlich... Nur... was mache ich mit unserem Papa, der ein schwerst überzeugter und begeisterter Nutella-Esser ist? So kann Johanna ihre Chance ergreifen und auf ihr Brot nicht etwa Frischkäse, sondern... etwas suuuuper Ungesundes schmieren... Was soll ich bloß heute im KiGa sagen?

Keine Kommentare: